Streit um das Wasser

16 August 2019

Kaum zu glauben. Der Streit um das deutsche Trinkwasser geht in die nächste Runde. Die EU droht mit happigen Strafzahlungen, wenn Deutschland nicht innerhalb von 8 Wochen schafft glaubhaft zu beweisen, dass sie die angeblich zu hohen Nitrat werte im Trinkwasser senken wird. Ursache für die erhöhten Werte liegen u.a. wohl an den Düngeverfahren der Landwirtschaft.

Auf der anderen Seite ergab lt. AHGZ eine Umfrage des Bundesverbandes der Enerige- und Wasserwirtschaft, dass rund 74% der Deutschen für eine kostenfreie Abgabe von Leitungswasser in der Gastronomie ist - wer hätte das gedacht!

Einige unsere Kunden praktizieren dies auch bereits im Bereich der Zimmer. Anstatt also Mineralwasser in Flaschen hinzustellen, werden Karaffen zur Selbstbedienung asu dem Wasserhahn bereitgestellt. Zu einfach für viele Behörden. So müssen die angebotenen Karaffen einen Verschluss enthalten. Dies wird sicherlich auch für den Ausschank im Restaurant zutreffen.

Auch hier greift also wieder einmal irgendeine Verordnung, voraussichtlich aus Brüssel und erschwert den Gastronomen und Hoteliers Gästen einen einfachen, kostenlosen Service zu bieten.